Markenführung - the process - napoleon-concepts
12
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-12,ajax_leftright,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,qode-theme-ver-9.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2,vc_responsive

THE PROCESS

1. Analyse der Markenführung

 

Das Wichtigste auf dem Weg zu einer gelungenen Markenführung ist das Bewusstsein der eigenen Marke.

Wer bin ich und was verkaufe ich?

Wodurch hebe ich mich von der Konkurrenz ab?

Welche Werte stehen für mein Unternehmen?

Wer sind meine Kunden und wie kann ich sie erreichen?

Die Antworten auf diese und andere Fragen sind der Grundstein für erfolgreiches Marketing. Daher möchten wir sie im ersten Schritt so gut es geht kennenlernen.

2. Markenbildung

napoleon-concepts_icon_markenbildung

 

Nach dem wir ein ganzheitliches Bild der Marke bekommen konnten, geht es nun darum die gefundenen Stärken einzusetzen.

Zwischen den bis zu 13.000 Werbebotschaften die jeder Mensch täglich verarbeitet, ist es schwierig hervorzustechen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Stehen hinter einer Marke nicht bloß leere Versprechen, sondern schafft man es ein Vertrauen zum Kunden aufzubauen, dass durch Authentizität geprägt ist, entwickelt sich eine starke Kundenbindung.

Und ein zufriedener Kunde, ist der beste Motor für schnelles Wachstum eines Unternehmens.

3. Corporate Design

napoleon-concepts_icon_ci

 

Hat man es geschafft seinen Markenkern zu definieren, muss zur optischen Markenführung dieser visualisiert werden.

„Corporate Design“ steht für die Grundausstattung mit der sich ein Unternehmen präsentiert. Dazu gehört ein aussagekräftiges Logo, Visitenkarten die mit Stolz überreicht werden, ein schönes Layout ihres Briefpapiers und eine Website die sowohl am Desktop als auch auf dem Smartphone überzeugt.

4. Werbung

napoleon-concepts_icon_ad

 

Nun ist der Zeitpunkt gekommen an dem der Kunde auf das Unternehmen aufmerksam gemacht werden soll.

Wie an den Kunden herangetreten wird und über welche Kanäle dies passieren soll, hängt sehr von der Branche und Zielgruppe ab. Es gibt keinen perfekten Weg, denn die heutige Medienvielfalt bietet eine immens große Anzahl an Möglichkeiten. Es geht nun also darum die richtige Werbebotschaft zu formulieren und einen durchdachten Media-Mix zu entwickeln.

Hierbei kann ein einfacher Flyer, eine „Google-Adwords“-Optimierung oder eine ganze cross-mediale Kampagne der beste Weg sein.

5. Social Media

napoleon-concepts_icon_social-media

 

Dem schnelllebigen Trend  des Social Media zu folgen, ist für jedes Unternehmen schwierig. In der gleichen Geschwindigkeit wie etwas an Beliebtheit gewinnt, kann es in Ungnade verfallen. Doch eben dieser Trend birgt auch so ein großes Potential für nahezu jede Form von Unternehmen.

Maßgeschneiderter Content auf der Facebook-Seite, ein Hashtag auf Twitter oder die Bilder-Kampagne auf Instagram  sind nur eine kleine Anzahl an Möglichkeiten um ihre Markenführung in kürzester Zeit deutlich zu verbessern.

6. Kundenpflege

napoleon-concepts_icon_pflege

 

Kundenpflege muss nicht bedeuten einen von zig-tausend Weihnachtskalendern an alle Kunden zu verschicken. Schon die regelmäßige Aktualisierung der Website und dadurch die Befriedigung des Bedürfnisses nach Aufmerksamkeit kann zu einem besseren Verhältnis zwischen Kunde und Unternehmen führen.

Möchte ein Unternehmen also langfristig erfolgreich sein, ist es von großer Bedeutung am Ball zu bleiben und flexibel auf Kundenwünsche zu reagieren.

Wer oder was steckt hinter „napoleon-concepts“?

Wo sehen Sie sich selber? Brauchen Sie Unterstützung bei der Planung?

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen